Sternchen und Schnuppe 1954

 

 

Sternchen und Schnuppe

 

Sternchen und Schnuppe, die bekannte Wochen- Illustrierte "Stern" wurde kurz nach dem Krieg gegründet. Anfang der 50er Jahre wurde die Zeitschrift eine kostenlose Kinderbeilage eingelegt;

 

"Das Sternchen". Damit das kleine "Sternchen" nicht ohne Partner blieb, wurde eine Leserumfrage der Name des Freundes gefunden: "Schnuppe". Wer auch immer auf die Idee kam, die beiden Figuren als Puppen umzusetzen, auf jeden Fall meldete Schildkröt 1954 darauf ein Geschmacksmuster an.

 

"Sternchen" 31 cm, und "Schnuppe" 30 cm sind aus Tortulon gefertigt. "Sternchen" trägt ein blaues Kleid mit Faltenrock, orange - weiße Schärpe und rote Schuhe. "Schnuppe" dagegen ist mit einem blauen Anzug bekleidet, die orange - weiße Schärpe fehlt ebensowenig wie die braunen Schuhe. Eine kleine goldfarbene Anstecknadel, die ein Stern - stilllisiet wie im Zeitschriftenkopf -, ist den beiden "Stern-Kindern" auf die linke Brusthälfte aufgesteckt.

 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
Johannes & Silvia Schnelle